[*]     Aktuell     Interdisziplinarien     Projekte I     Projekte II     social landart     Kunst am Bau     Archiv     Biografie     Impressum     

   Elmshorn    Husum    Krempe
 







Eine Klanginstallation

in der Raboisenschule Elmshorn

2009

Foto: Ulf Marek

Die beiden "laut Sprecher" Säulen aus Edelstahl sind eine interaktiv bespielbare Klanginstallation auf dem Innenhof der Raboisenschule in Elmshorn. Verbunden sind die beiden Edelstahlskulpturen (200 H x 20 B x 12 T) durch eine unterirdisch verlaufende Elektronikleitung mit einem Steuergerät, welches in einem angrenzenden Gebäude untergebracht ist.
Die besondere Positionierung und Verankerung von Kunst auf einem Schulgelände eröffnet schon im Vorfeld die Möglichkeit die Schüler/innen einzubeziehen. Im Kunst-
unterricht bei Wolfgang Hipp (Lehrer und Bildender Künstler) wurde das Thema "Tier" bearbeitet (siehe Abb. links). Durch sein Engagement ist ein Schulschwerpunkt die Kunst. Schon beim Betreten des Eingangsbereiches der Raboisenschule wird man von den Kunstwerken der Schüler/innen empfangen, die auch sonst überall in den zahlreichen Gängen der Schule zu finden sind.
Die von mir gewählte Erstbespielung der Säulen sind Tierstimmen, deren Herkunft durch Piktogramme unterhalb der Klingeltaster dargestellt ist. Die erhabene Silhouet-
te eines Hundes und eines Vogels können auch ertastet werden. So bleibt die Erin-
nerung nach der neuen Bespielung an den ursprünglichen Klang bestehen und schafft Raum für neue Bezüge und Ideen.
Schon zur Eröffnung im Mai 2009 haben wir eine eigens für die Klanginstallation auf-
genommene musikalische Komposition der Schüler David Warias, Jan Markus Markwordt und Hauke Sternberg (siehe Abb. oben, von links nach rechts) eingespielt. Die Bearbeitung, wie Auswahl und Schnitt der Mp3 Datei, hatte eine zweite Schülergruppe am Computer ausgeführt.